Festveranstaltung "40 Jahre Blasorchester Geithain" am 31. Mai 2009
 
 

Sehr schön war es, sagten viele Besucher unserer Festveranstaltung in der Mehrzweckhalle Geithain. Aber beginnen wir von vorn. Erster Termin für die Planung des Festes war der 26.04.2008. Einig wurde man sich schnell beim Termin Pfingstsonntag, ein erster Grobablaufplan wurde aufgestellt, als Veranstaltungsort standen mehrere Objekte zur Auswahl und über einzuladende Gäste wurde diskutiert. Adressen ehemaliger Musiker sollten gesammelt werden und eine Webseite über das Fest informieren. Viele haben uns bei der Adressensammlung unterstützt und so konnten über 300 Einladungen verteilt werden.


Einladung 40 Jahre Blasorchester Geithain
DIE EINLADUNGSKARTE

Gastorchester wurden eingeladen, Gespräche mit Geithainer Vereinen zur Festumrahmung geführt und die gastronomische Versorgung gesichert und so nahm das Fest nach und nach Gestalt an. Viele ehemalige Musiker haben sich gemeldet und ihre Teilnahme bestätigt oder eine Grußnachricht an uns geschickt.

 

Und dann war es so weit, Pfingssonntag 14:00 Uhr begann der Einlass
 
 
Mehrzweckhalle Geithain
Noch ist die Mehrzweckhalle Geithain leer aber schon festlich ausgestaltet.
 
 
Erinnern an dieses Fest soll eine Plakette, die am Eingang verkauft wurde und auch jetzt noch bei uns erhältlich ist.
Plakette
 
         
 
Bäckerei Sven Claus Geithain
Bäckerei Sven Claus (Foto), Speiseservice Schiener und Gaststätte Seifert übernahmen die gastronomische Versorgung
 
Unser Infostand
Infostand
 

 
 
Gratulationen    Gratulationen
Geschenke und Präsente an einem Ehrentag zu erhalten ist immer schön und viele Geithainer Vereine und Einrichtungen gratulierten uns. Geithainer Schützengesellschaft (Foto links), Geithainer Carneval Club und FSV Alemannia Geithain (Foto rechts), Geithainer Gewerbeverein, Geithainer Heimatverein, TSV 1847 Geithain, SAS Geithain, Stadt Geithain
Präsente und Geschenke
 

 

Mit einer Eröffnungsmusik, gemeinsam gespielt vom Nachwuchsorchester und Blasorchester, begann um 15:00 Uhr das Programm. Vereinsvorsitzender Steffen Tille dankte in seiner Rede denen die mitgeholfen haben, dass das Blasorchester seit 40 Jahren erfolgreich musiziert. Stellvertretend seien hier Hans Scheibe, Gerhard Stein, Uwe-Karsten Kuhnt und Mirko Senftleben genannt. Blumen gab es auch und es sollten nicht die letzten an diesem Tag sein.

Nachwuchsorchester und Blasorchester
Festredner Steffen Tille    Blumen für Mirko Senftleben

Jetzt war Musik Trumpf und nacheinander traten auf die Bühne der Spielmannszug der Feuerwehr Pegau, das Blasorchester Lunzenau, die Big Band Geithain und das Blasorchester Altenburg auf. Im Rahmenprogramm konnte man am Schießsimulator der Geithainer Schützen seine Treffsicherheit testen, die Kinder sich vom Geithainer Carneval Club schminken lassen oder Hasen, Meerschweinchen und Alpakas vom Geithainer Tierparkverein streicheln.

 
 
Spielmannszug der Feuerwehr Pegau
Spielmannszug der Feuerwehr Pegau
 
 
Blasorchester Lunzenau
Blasorchester Lunzenau
 
         
 
Big Band Geithain
Big Band Geithain
 
 
Blasorchester Altenburg
Blasorchester Altenburg
 
         

 
Vorbereitung Gruppenfoto ehemalige Musiker
 
 

Ein Gruppenfoto sollte eigentlich auf den Treppen des Gymnasiums entstehen. Wegen Regenschauern wurde das Foto in die Mehrzweckhalle auf die Bühne verlegt. Auf dem linken Bild wird noch die richtige Aufstellung gesucht. Eines von vielen gelungenen Gruppenfotos ist darunter zu sehen.

 
 
Gruppenfoto ehemalige Musiker
 

 
Jetzt betrat der Jubilar die Bühne
 
 

" Musik ist Trumpf ", das Motto dieser Veranstaltung, war der Eröffnungstitel des Blasorchesters. Unterteilt war unser Programm in einen älteren Musikteil wo Titel wie Motto, BMK-Marsch, Tatra Polka und Castoldo Marsch gespielt wurden und einen neueren Teil mit Titel wie Hofkonzert in Swing, Dschinghis Khan in Concert, Musik-Musik und natürlich auch Theme from New York, New York mit der Tanzeinlage.

Blasorchester Geithain
 
 
Festrede Bürgermeisterin Romy Bauer
 

Bürgermeisterin Romy Bauer sprach in ihrer Festrede von der Bedeutung des Blasorchesters im kulturellen Leben der Stadt Geithain. Mirko Senftleben zeigt in seiner Festrede Erfolge des Blasorchesters auf, nannte aber auch Schwierigkeiten wie z.B. Nachwuchsmangel wegen geringerer Schülerzahlen.

 
Festrede Mirko Senftleben
 
 
Mirko Senftleben
 
Matthias List
 
Tina, Justine, Franziska
 
Simone Starke
 
Clemens Hönig
 
 
Dirigenten des Festkonzertes waren Mirko Senftleben, Matthias List,
die Tambourmajore Tina, Justine und Franziska, Simone Starke, Clemens Hönig (von links beginnend)
 
 
Eine Rose für jeden Musiker
 
Wieder Blumen für Mirko
 
Auch Steffen Tille bekommt einen Strauß
 
 
Wieder spielten Blumen eine Rolle. Barbara Fritzsche trat ans Rednerpult und bedankte sich bei den Musikern. Für jeden gab es eine Rose am Ende des Festkonzertes. Als Dankeschön erhielten auch Mirko Senftleben und der Vereinsvorsitzende Steffen Tille einen Blumenstrauß.
 
 
Tanzeinlage zu New York, New York
Tanzeinlage zu New York, New York
 
Zugabe im Stehen
Mit der Zugabe " Trompetenecho " beendete das Blasorchester sein Festkonzert
 

 
 

Der Abend klang mit Tanzmusik, gespielt von Giten 100, aus. Zu bekannten Titeln der 60'er bis 90'er Jahre, Rock'n'Roll sowie Rock und Pop war die Tanzfläche bis in die späte Nacht oder sollte man besser den frühen Morgen sagen gut gefüllt. Als das Licht in der Mehrzweckhalle erlosch, ging ein sehr schönes Fest zu Ende.

Tanz mit Giten 100    Tanz mit Giten 100

 

Danken möchte ich am Ende dieses Berichtes im Namen des Vorstandes den Sponsoren, den Festorganisatoren, den Geithainer Vereinen für ihre Geschenke und Festumrahmung, dem Geithainer Gewerbeverein für den Einlassdienst, den fleißigen Helfern vom Ein- und Ausräumen der Mehrzweckhalle, allen Musikern der teilnehmenden Musikformationen, den gastronomischen Versorgern, den DRK-Werkstätten Geithain für die Plakettenherstellung und natürlichen den vielen Festbesuchern für ihr Erscheinen.

 

© Uwe Karbe

 
  zurück